Was wir tun

Die Zentrale Dienststelle für Deutsche Übersetzungen (ZDDÜ):

 

  • übersetzt die vom föderalen Parlament verabschiedeten Gesetzbücher und Gesetze und die Erlasse und Rundschreiben des Föderalen Öffentlichen Dienstes (FÖD) Inneres ins Deutsche, stellt sie in der Rubrik ÜBERSETZUNGEN zur Verfügung und veranlasst ihre Veröffentlichung im Belgischen Staatsblatt,
  • übersetzt gegen Bezahlung föderale Normen (z.B. Erlasse) für andere föderale öffentliche Dienste, föderale öffentliche Programmierungsdienste und Dienste, die von ihnen abhängen, ins Deutsche, veranlasst auf Antrag des Auftraggebers ihre Veröffentlichung im Belgischen Staatsblatt und stellt sie in diesem Fall in der Rubrik ÜBERSETZUNGEN zur Verfügung,
  • erstellt Konsolidierungen der von der ZDDÜ übersetzten Gesetzbücher, Gesetze, föderalen Erlasse und Rundschreiben (die Abänderungen bestehender Texte werden regelmäßig übersetzt und in den Grundtext eingearbeitet) und stellt sie in der Rubrik ÜBERSETZUNGEN zur Verfügung,
  • speist die dreisprachige (Deutsch/Französisch/Niederländisch) Terminologiedatenbank SEMAMDY,
  • speist die Datenbank TITREOFF (sie enthält die Überschriften der Gesetzes- und Verordnungstexte, die in den ins Deutsche übersetzten Texten vorkommen, in den drei Landessprachen), die unserer Rubrik ÜBERSETZUNGEN als Grundlage dient,
  • übersetzt ebenfalls ins Deutsche:
    • verschiedene Unterlagen, die in den Zuständigkeitsbereich des FÖD Inneres fallen (nicht verfügbar),
  • übersetzt ins Französische:
    • verschiedene Unterlagen, die in den Zuständigkeitsbereich des FÖD Inneres fallen (nicht verfügbar),
  • schlägt nach Stellungnahme der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Liste der Gesetze vor, die sie entsprechend ihrer Bedeutung für die Einwohner des deutschen Sprachgebietes ins Deutsche übersetzt. Der Minister der Justiz hat diese Liste durch das Schreiben vom 10. April 2019 festgelegt.